PPR im Technikzentrum

 

Das Technikzentrum Südwestfalen in Lüdenscheid bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in verschiedenen Workshops Produkte aus der Region selbst zu fertigen. Dieses Angebot nutzten Ende November an drei verschiedenen Terminen die Jahrgangsstufe Neun des Peter-Paul-Rubens- Gymnasiums.

 

Im Technikzentrum angekommen, wurden die SchülerInnen und Schüler freundlich begrüßt und kurz über die Besonderheiten des Technikzentrums informiert. Dann ging es auch schon los. Die Lernenden teilten sich selbstständig in die Gruppen „Unternehmenskommunikation", „Finanzen“, „Marketing“, „Labor“ und „Produktion“. Sie erhielten Plakate und Mappen mit Informationen über die Aufgaben ihrer Abteilungen. Die Jugendlichen sollten, da sie sich im Vorfeld für den Workshop „Kunststofftechnik" entschieden hatten, einen USB-Stick herstellen und vermarkten. 

 

Die Abteilung „Unternehmenskommunikation“ war dafür zuständig, die Kommunikation zwischen den Abteilungen sicher zu stellen, die Informationen der einzelnen Abteilungen zusammenzufassen und deren Arbeit zu koordinieren. 

 

Die Abteilung „Finanzen“ musste sich einen Überblick über die Kosten der Firma verschaffen, zu denen nicht nur die Rohstoffkosten und Löhne zählen. Auch die Ausgaben für Versicherungen, Gebäude und Maschinen mussten berücksichtigt werden. Nach der ersten Kalkulation lagen die Herstellungskosten für einen USB-Stick bei 385 €. Es musste also einiges optimiert werden. So wurden z.B. weitere Spritzgussmaschinen gekauft und ein 3-Schicht-Betrieb eingeführt. Am Ende konnte die Finanzabteilung den Herstellungspreis auf 2,12 € pro Stück reduzieren und die Firma schrieb schwarze Zahlen.

 

Aufgabe der Marketingabteilung war es zunächst, durch Umfragen die Farbe, den Namen und den Verkaufspreis des USB-Sticks festzulegen. Anschließend mussten die Informationen an die anderen Abteilungen weitergeleitet werden. Dann ging es daran, die Werbung (Plakat und Video) für den USB-Stick zu entwickeln.

 

Im „Labor“ wurden verschiedene Kunststoffarten auf ihre Eignung für die Herstellung eines USB-Sticks geprüft. Unter anderem wurde mit verschiedenen Testverfahren die Kratzfestigkeit, die Festigkeit und der Schmelzpunkt  der Kunststoffe untersucht.   

Die Abteilung „Produktion“ wurde durch einen Mitarbeiter des Kunststoffinstituts Lüdenscheid in die Funktionsweise der Spritzgussmaschine eingewiesen. Anschließend fertigten sie die Kunststoffteile für den USB-Stick und fügten alle Teile zusammen.

Die Schülerinnen und Schüler haben den ganzen Tag selbstständig gearbeitet, konnten sich bei Fragen und Problemen aber auf die Hilfe der Mitarbeiter des Technikzentrums verlassen. 

 

Zum Abschluss des Workshops haben alle Abteilungen ihre Arbeit mithilfe einer Computerpräsentation vorgestellt und die „Produktion“ hat an jeden einen USB-Stick verteilt. 

 

Anschließend hatten die Schüler noch die Gelegenheit in einer ca. einstündigen Führung das Kunststoffinstitut Lüdenscheid, welches für eine Vielzahl von Firmen die Forschung und Entwicklung im Bereich der Fertigung und Veredlung von Kunststoffen übernimmt, kennen zu lernen.

 

Kontakt

Peter-Paul-Rubens-Gymnasium

Rosterstraße 143

57074 Siegen

Tel: 0271 - 334027

post@pprgymnasium.de

Nähere Infos hier...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Paul-Rubens-Gymnasium