Förderstunden

In der Erprobungsstufe bekommt jede Klasse pro Hauptfach eine Förderstunde zugeteilt. In einer Stufe mit 3 Klassen gibt es also je 3 Förderangebote für die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und ab der Klasse 6 zusätzlich in der zweiten Fremdsprache.

 

Fördern bedeutet nach unserem Verständnis nicht nur dabei zu helfen Versäumtes nachzuholen oder Schwieriges zusätzlich zu üben, sondern auch Potentiale zu stärken und weiterzuentwickeln. Deshalb gibt es Förderangebote sowohl für Schüler mit Schwächen, als auch für besonders leistungsstarke Schüler. Die Fördergruppen halten wir besonders klein, damit sich die Lehrerin/der Lehrer den Teilnehmern individuell zuwenden kann.

 

In der Regel wird durch die Fachlehrer/-innen in den Förderunterricht eingeladen. Im Rahmen der vierteljährlich stattfindenden Erprobungsstufenkonferenzen schlagen diese aufgrund der beobachteten Lern- und Leistungsentwicklung Schülerinnen und Schüler für Fördermaßnahmen vor. Da es sich bei den Förderstunden um ein Angebot der Schule handelt, entscheiden die Eltern zusammen mit ihren Kindern, ob von dem Angebot Gebrauch gemacht werden soll. Wird ein Kind jedoch zur Teilnahme angemeldet, ist diese für das folgende Quartal verbindlich. Von Eltern- oder Schülerseite kann auch der Wunsch nach einer Teilnahme am Förderunterricht geäußert werden; diesem Wunsch wird in der Regel entsprochen, wenn dadurch die Fördergruppe nicht zu groß wird.

 

Da die Förderstunden aus dem Stellenzuschlag für Ganztagsschulen bestritten werden, ist ihr Zustandekommen nicht von der Lehrerstellensituation der Schule abhängig. Sie sind garantierter Bestandteil des Ganztagskonzepts am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium und fest in den Stundenplan der Hauptfachlehrer und –lehrerinnen eingeplant.

Kontakt

Peter-Paul-Rubens-Gymnasium

Rosterstraße 143

57074 Siegen

Tel: 0271 - 334027

Mail:

post@pprgymnasium.de

Admin:

webteam@pprgymnasium.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Paul-Rubens-Gymnasium