Informationsportal des Schulministeriums

 

20. April:

Schulpflicht für den Jahrgang 10.

Da wir ein voll ausgebautes G9-Gymnasium sind und wir einen Jahrgang 10 in der Sekundarstufe I besitzen, gilt auch für unsere 10er die Schulpflicht ab Donnerstag, den 23. April. Einzelheiten zur Planung finden Sie HIER.

 

18. April:

Für die Abiturientinnen und Abiturienten und die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 naht die Zeit der Prüfungen heran.

 

Die Einen können sich zu Hause prima auf die Prüfungen vorbereiten. Für Andere wäre es besser, wenn Sie sich, statt zu Hause zu sein, in Ruhe anderenorts auf ihre Prüfungen vorbereiten könnten. Dafür kann es die verschiedensten Gründe geben, die wir alle gut nachvollziehen können.

 

Als Schule wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen unserer Möglichkeiten, stets bestmöglich unterstützen.

 

Wir bieten daher in der Zeit vom 23. April bis zum 30. April die Möglichkeit, dass Ihr Eure Prüfungsvorbereitung in die Schule verlagern könnt.

Der individuelle Bedarf wird von den beiden Koordinatoren, Frau Brand und Herr Heilmann, in direkter Kommunikation mit den Schülern und Eltern der Jahrgänge 10 und Q2 ermittelt.

 

Nach erfolgter Planung werden die Angebote dann ebenfalls direkt mit den Schülern bzw. Eltern kommuniziert.

 

Noch ein Wort zur ZP10:

Diese Klausur wird in diesem Jahr nicht zentral gestellt, sondern von den zuständigen Fachlehrern des Jahrgangs 10.

Die Prüfungsdaten stehen noch nicht fest, da wir es vermeiden wollen, dass am gleichen Tag Abiturklausuren und ZP10 stattfinden, die ja alle unter den Auflagen des Infektionsschutzes stattfinden müssen.

Die konkreten Termine werden den Betroffenen bald mitgeteilt.

 

Wir hoffen, dass wir uns nach dieser ungewohnten Auszeit alle gesund und munter wiedersehen.

 

Herzliche Grüße

Eure/Ihre Schulleitung

 

 

 

01. April:

Die neuen Klausurtermine für das Abitur 2020 finden Sie HIER

 

 

 

30. März:

Neue Prüfungszeiträume

 

Abitur (Klausuren): 12.-25. Mai

ZP10:                     12.-19. Mai

 

 

 

26. März:

Keine blauen Briefe!

Das Schulministerium hat entschieden, in diesem Jahr aus nachvollziehbaren Gründen auf die Versendung von so genannten „Blauen Briefen“ zu verzichten.

Im aktuellen zweiten Halbjahr sind ganze sechs Wochen Unterricht erteilt worden. Ob und wie sich Unterricht nach den Osterferien gestalten wird, ist zur Zeit noch nicht absehbar.

Für die Lehrer Ihrer Kinder gestalten sich die zum Schuljahresende anstehenden Versetzungsentscheidungen als sehr schwierig.

Aber seien Sie versichert, dass wir zu einem Verfahren kommen werden, bei dem wir all dies berücksichtigen und das für Ihre Kinder nicht von Nachteil sein wird.

 

Wenn Sie Fragen zum Leistungsstand Ihres Kindes haben, stehen Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen gerne unter ihrer dientlichen Mailadresse Nachname(ät)pprgymnasium.de für Auskünfte zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Dieter Fischbach

 

 

 

26. März:

Auf Weisung der Bezirksregierung Arnsberg müssen wir Ihnen/Euch leider mitteilen, "dass unabhängig von der Dauer des derzeit ruhenden Schulbetriebs in diesem Schuljahr, keine Schulwanderungen und Schulfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studienfahrten und internationalen Begegnungen (Schulfahrten) mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen sind."

 

Das bedeutet, dass auch alle bereits geplanten Klassenfahrten und Exkursionen in diesem Schuljahr abgesagt werden müssen!

 

Es tut uns Leid, dass es nun so weit gekommen ist, aber es werden sicher alle verstehen, dass der Gesundheitsschutz Vorrang hat.

Natürlich ist uns klar, dass sich alle Betroffenen auf diese Highlights gefreut hatten.

Für Sie/Euch tut es uns besonders Leid.

 

Kopf hoch und bleibt / bleiben Sie gesund!

 

23. März:

Die Phase „Schüler-Homeoffice“ hat begonnen.

Die Organisation des Datenaustauschs, sowie die Verwendung geeigneter Lernplattformen oder ähnlichem liegt in der Zuständigkeit der Fachlehrer.

Wir wünschen viel Freude und viel Erfolg im „Schüler-Homeoffice“!

 

Wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben, bieten die Schulen nun auch durch die Osterferien (Ausnahme: Karfreitag bis Ostermontag) eine Not-Betreuung für Kinder (der Klassen 1-6) von Eltern in systemrelevanten Berufen an.

Das benötigte Antragsformular finden Sie hier auf der Seite des Schulministeriums.

Dort erhalten Sie ebenfalls stets aktuellste Informationen rund um Schule und das Coronavirus.

 

Übrigens: Wir sind ab sofort auch am Wochenende für Sie ansprechbar.

 

18. März

Das Betreten des Schulgebäudes ist für Unbefugte ab sofort untersagt!

Das bedeutet u.a., dass für Schüler und Eltern das Abholen von Unterrichtsmaterial aus Gründen des Infektionsschutzes nicht mehr möglich ist.

In Notfällen erreichen Sie uns auch weiterhin Mo-Fr von 8 Uhr-12 Uhr.

 

16. März

An allen Siegener Gymnasien werden Mail-Verteiler eingerichtet, um die Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben zu versorgen.

Zusätzlich soll unsere lo-net2-Plattforn auf die gesamte Schülerschaft ausgeweitet werden. Dort können individuelle Unterlagen zum Download bereitgestellt werden.

 

Das Land NRW hat entschieden, als Maßnahme des Infektionsschutzes den Unterricht an allen Schulen ab dem 16. März 2020 bis zum Beginn der Osterferien auszusetzen.

 

 

 

Absicht ist es, damit die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Coronavirus so zu verlangsamen, dass es nicht zu einer Überlastung unseres Gesundheitssystems kommt.

 

Auch wir halten diese Maßnahme für sinnvoll und richtig.

Dabei ist uns natürlich bewusst, dass es durch die Umsetzung dieser Entscheidung zu Einschränkung im privaten wie im öffentlichen Umfeld kommen muss.

Als Schule versuchen wir, die Belastung für die Schulgemeinde so gering wie möglich zu halten, ohne dass es dabei zu Einbußen in der Effektivität kommt.

 

Einige von Ihnen wird die Schulschließung so unvorbereitet getroffen haben, dass sie nun nicht wissen, wie sie die Betreuung ihrer Kinder organisieren sollen.

Deshalb bieten wir für Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Betreuung in den Räumen des PPRG an. Weil wir den Infektionsschutz ernst nehmen, wird diese Betreuung in Kleingruppen stattfinden.

 

Der Landesregierung ist es bewusst, dass dieses Betreuungsproblem auch die Eltern treffen kann, deren Arbeitskraft gleichzeitig im Gesundheitswesen, im Bereich Innere Sicherheit oder im Pflegebereich dringend gebraucht wird.

Sollten Sie zu diesen Betroffenen gehören, melden Sie sich bitte bei uns.

Nach unserem Kenntnisstand beabsichtigt der Schulträger eine Form dieses "Not-Betreuungsangebots" zu koordinieren. Damit dies gelingen kann, ist es notwendig, die Anzahl der betroffenen Familien und Kinder möglichst schnell zu ermitteln.

Bitte helfen Sie uns dabei!

 

Die Zeit bis zu den Osterferien ist keine zusätzliche Ferienzeit!

Gemäß der 4. SchulMail des Schulmisteriums sind wir gehalten, unsere Schülerschaft in dieser Zeit "zum Lernen zu Hause anzuhalten (Lektüren, Aufgabensätze, Referate etc.)".

Wir beabsichtigen daher, ein eMail-Netzwerk aufzubauen, über das sich die Fachkollegen mit ihren Lerngruppen zu diesem Zweck austauschen.

Bereits am vergangenen Freitag haben wir, soweit dies möglich war, in der Schülerschaft hierzu aktuelle Mailadressen abgefragt. Diese werden nun mit den bereits vorhandenen Adressen abgeglichen, sodaß ab Mittwoch der kommenden Woche (18.03.) mit dem Projekt "Schüler-Homeoffice" begonnen werden kann.

Sollten wir von Ihnen keine gültige Mailadresse besitzen, teilen Sie uns diese bitte schnellst möglich mit.

 

Wer lernen soll, der benötigt seine Unterlagen!

Aus diesem Grund haben wir Ihre Kinder bereits am vergangenen Freitag aufgefordert, alle Unterrichtsmaterialien mit nach Hause zu nehmen. Sollte Ihr Kind krank gewesen sein oder etwas in der Schule vergessen haben, nutzen Sie bitte den kommenden Montag und Dienstag dazu, diese Unterlagen hier abzuholen. Das Schulgebäude ist weiterhin geöffnet!

 

Man lernt nur das, was man auch braucht!

Das ist eine alte Schülerweisheit.

Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass die gestellten Aufgaben kein Selbstzweck sind. Die Inhalte werden natürlich für den Fortgang des Unterrichts benötigt. Wer daheim fleißig war, hatte dadurch noch nie einen Nachteil.

 

Abitur und Zentralprüfungen

Unabhängig davon, ob der Unterrichtsbetrieb nach den Osterferien wieder normal einsetzt, ist es beabsichtigt, dass diese Prüfungen an den vorgesehenen Tagen stattfinden. Sollten sich daran etwas ändern, werden alle Betroffenen darüber rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.

In diesem Zusammenhang möchten wir auf das Internetportal des Schulministeriums unter www.schulministerium.nrw.de hinweisen, über das Sie stets den aktuellen Sachstand erfahren können.

 

Wir bemühen uns, aktuelle Informationen zeitnah an Sie weiterzugeben. Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Das Schulgebäude bleibt auch weiterhin geöffnet. Die genauen Zeiten entnehmen Sie bitte unserer Website.

 

Bitte bewahren Sie einen kühlen Kopf und beherzigen Sie die Hinweise zum Infektionsschutz, damit wir uns nach dieser Phase alle gesund und munter wiedersehen.

 

Es grüßt Sie/Euch herzlich

 

Dieter Fischbach

Schulleiter

Peter-Paul-Rubens-Gymnasium

Rosterstraße 143

57074 Siegen

Tel: 0271 - 334027

post@pprgymnasium.de

Öffnungszeiten:

Das Sekretariat ist Mo-Fr von 8-14 Uhr besetzt.

Bitte kontaktieren Sie uns im Notfall zunächst telefonisch.

Kontakt

Nähere Infos hier...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Paul-Rubens-Gymnasium