25.01.21

 

Liebe Eltern!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Die Vergabe der Halbjahreszeugnisse rückt näher.

 

Sie findet findet am Freitag, den 29. Januar 2021 statt.

Auch die Vorgaben des Ministeriums im Zuge der Pandemiemaßnahmen haben daran nichts geändert.

 

Wir mussten uns daher überlegen, wie man eine Zeugnisübergabe so gestalten kann, dass alle Vorgaben zu Hygiene und Infektionsschutz hinreichend berücksichtigt werden.

 

Aus diesen Überlegungen hat sich folgender Ablaufplan ergeben, der sich bei der Übergabe der Laufbahnbescheinigungen an die Schülerinnen und Schüler der Q2 bereits erfolgreich bewährt hat.

 

Ihr Sohn beziehungsweise Ihre Tochter wird durch die Klassenleitung zu einem festen Zeitfenster in die Schule bestellt und erhält das Halbjahreszeugnis im Klassenraum.

 

Bitte erinnern Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter daran, dass beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes der bekannte separate Eingang zu nutzen und die AHA-Regeln einzuhalten sind. Durch diese Regelung kann es höchstens sporadisch zu Schülerbegegnungen kommen.

 

Wir wollen diese Gelegenheit auch dafür nutzen, dass wichtige Materialien (Fachbücher, Kunstmaterial, o.ä.) gleichzeitig in der Schule empfangen und mit nach Hause genommen werden können.

Dieses Material wird zuvor durch die Fachkollegen im Klassenraum bereitgelegt.

Es besteht daher keine Notwendigkeit, weitere Räumlichkeiten aufzusuchen.

 

Wir alle hoffen, dass das Infektionsgeschehen auch weiterhin rückläufig bleiben wird und wir bald wieder zu einem geregelten Präsenzbetrieb zurückkehren können.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Dieter Fischbach

08.01.21

 

Liebe Eltern!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Ich hoffe, Sie sind alle gut und gesund ins Jahr 2021 gestartet.

 

Anders als erwartet, startet das neue Jahr mit einem allgemeinen Lockdown der Schulen. Das PPR bleibt, wie alle Schulen, vorerst bis zum 31. Januar geschlossen.

 

Für unsere Schülerinnen und Schüler findet in allen Jahrgängen Distanzunterricht statt, der am kommenden Mittwoch, den 13. Januar startet.

Mit dieser Maßnahme leistet das Schulsystem seinen Beitrag, um, parallel zu den begonnenen Impfungen, durch Kontaktvermeidung das Infektionsgeschehen zu entlasten und Risikogruppen zu schützen.

 

Als Eltern sind Sie aufgerufen, Ihre Kinder zuhause zu betreuen und so die Kontakte außerhalb der Familie auf ein Minimum zu reduzieren. Der Gesetzgeber plant, diese zusätzliche Belastung in wirtschaftlicher Hinsicht, durch eine Erhöhung des Kinderkrankengeldes für weitere 20 Tage, abzufedern.

 

Für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 bieten wir während der normalen Unterrichtszeiten eine Notbetreuung an (kein Unterricht!).

Bitte prüfen Sie sorgfältig im Sinne der Kontaktvermeidung, ob Sie von diesem Angebot Gebrauch machen müssen. Falls ja, verwenden Sie bitte das vom MSB vorgegebene Formular (Sie finden dieses auf unserer Homepage zum Download verlinkt) und senden es uns bitte bis zum 11.01.2021 per Post oder Mail zu.

 

Der Distanzunterricht findet via MS Teams gemäß Stundenplan als Chat oder Videokonferenz statt. Die Teilnahme am Distanzunterricht für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Die dort erbrachten Leistungen werden bewertet.

 

Bitte beachten Sie:

Im Rahmen von Videokonferenzen als Distanzunterricht sind Aufzeichnungen oder Mitschnitte generell nicht erlaubt.

Eltern bzw. Erziehungsberechtigte oder andere Personen dürfen ohne Zustimmung der Lehrkraft grundsätzlich nicht am digitalen Distanzunterricht teilnehmen. Es gelten die entsprechenden Regeln wie im Präsenzunterricht. Die Formate des Distanzunterrichts sind ebenfalls (zum Wohle der Schülerinnen und Schüler) nicht öffentliche und geschützte schulische Kommunikationsräume dar.

 

Klassenarbeiten und Klausuren finden bis zum 31. Januar in den Jahrgängen 5 bis EF nicht statt.

 

Sollte Ihr Kind krank werden, dann melden Sie es bitte, wie bisher bis 8.00 Uhr morgens, durch einen Anruf in unserem Sekretariat vom Distanzunterricht ab.

 

Sollten sich Probleme im Zusammenhang mit dem Distanzunterricht ergeben, teilen Sie diese bitte dem zuständigen Klassenlehrer oder Jahrgangstufenleiter mit.

 

Einmal pro Woche wird eine Videokonferenz mit dem Klassenlehrer/Tutor stattfinden. In dieser können Probleme auch direkt angesprochen werden.

 

Die erste Videokonferenz findet am Dienstag, den 12.01.2021 um 9.00 Uhr (für die Klassen der Jahrgänge 5 bis 10) und um 11.00 Uhr (für die Oberstufenschüler) statt.

 

Es ist uns bewusst, dass in den nächsten Wochen wieder besondere Belastungen auf alle Beteiligten zukommen werden, die es gemeinsam zu meistern gilt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Packen wir’s an!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Dieter Fischbach

04.12.20

 

Liebe Eltern!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Die heutige PPR-Info gibt Ihnen einen Überblick über das aktuelle Schulleben kurz vor den Weihnachtsferien.

 

Unterrichtsfrei am 21. Und 22. Dezember

An diesen beiden Tagen findet kein Unterricht statt.

Falls es nötig sein sollte, können an diesen Tagen noch Klausuren in der Oberstufe geschrieben werden. In diesem Fall erfolgt eine frühzeitige Information der betroffenen durch das Oberstufenteam.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 gibt es für diese beiden Tage die Möglichkeit einer Notbetreuung.

Sollten Sie davon Gebrauch machen müssen, verwenden Sie bitte das versendete Antragsformular. Wir bitten in diesem Fall um Abgabe Ihres Antrags in unserem Sekretariat bis Freitag, den 11. Dezember.

 

Lernen auf Distanz

Nachdem am 26. Oktober ein Fortbildungstag zum Thema „Lernen auf Distanz“ stattgefunden hat, erhalten Sie ebenfalls mit dieser Mail das erarbeitete „Konzept zum Thema Distanzlernen im Quarantänefall“. Rückmeldungen der Schüler- und Elternvertreter wurden in der Endfassung natürlich berücksichtigt.

Ich möchte an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass das Konzept in dieser Form nicht für den Fall einer Schulschließung oder den viel zitierten „Hybridunterricht“ gedacht ist.

Für diese Fälle wird es entsprechend der dann geltenden Rahmenbedingungen angepasst.

 

Infektionslage am PPR

Bislang gab es vereinzelte Infektionsfälle in der Mittel- und Oberstufe.

Die nötigen Absprachen mit dem Gesundheitsamt erfolgen aus unserer Sicht (auch am Wochenende) zeitnah und umfassend.

In diesem Zusammenhang wurden zwei Reihentestungen der ermittelten Kontaktpersonen bei uns durchgeführt, bei denen sich keine weiteren Infektionen nachweisen ließen.

Sollten Sie oder Ihre Kinder von einem Infektionsfall betroffen sein, von dem wir vielleicht nichts wissen, informieren Sie uns bitte umgehend.

Wir können dann umso schneller die nötigen Maßnahmen einleiten und koordinieren.

 

Renovierungsarbeiten

Die Renovierung der Naturwissenschaftsräume 311 (Physik), 512 (Chemie) und 713 (Biologie) ist so gut wie abgeschlossen. Eine Einweisung der Fachlehrer durch den Ausstatter soll noch vor den Weihnachtsferien erfolgen, sodass diese Räume unmittelbar nach den Ferien wieder in Betrieb genommen werden können.

Auch die Renovierung der Toilettenanlagen auf den Ebenen 3 und 5 liegt in den letzten Zügen.

Die Wiedereröffnung ist ebenfalls für Januar geplant.

 

PPR digital

Aktuell werden zehn Kursräume mit Beamer, AppleTV und Leinwand ausgestattet.

Die Erfahrungen aus dem Lockdown im vergangenen Schuljahr haben gezeigt, dass unsere Computerräume nicht den Anforderungen genügten, um effizient mit der Plattform Microsoft 365 zu arbeiten.

Mit der Beschaffung von 20 neuen PCs und 35 neuen Monitoren werden wir hier kurzfristig gegensteuern.

Durch die Unterstützung des Landes NRW werden wir ebenfalls in Kürze über den Schulträger 60 iPads erhalten, um unsere Schüler im digital unterstützten Unterricht zu schulen.

 

Informationen für Grundschuleltern

In diesem Jahr konnte der traditionelle Tag der offenen Tür nicht in der gewohnten Weise stattfinden.

Um über das PPR digital zu informieren, haben wir nun einen Film produzieren lassen, der einen schönen Einblick in unser Schulleben gewährt.

Sie finden diesen Film auf der Startseite unserer Homepage. Viel Spaß beim Anschauen!

Bitte weisen Sie auch Freunde und Bekannte auf unseren Schulfilm hin.

Mein besonderer Dank geht an unseren Förderverein, der den größten Teil der Produktionskosten geschultert hat.

Sollten Sie noch nicht Mitglied im Förderverein sein, so wäre dieses Beispiel ein guter Anlass, das zu ändern und die Schule durch Ihre Mitgliedschaft zusätzlich zu unterstützen.

 

So viel für heute.

 

Aktuelle Informationen finden Sie stets auf unserer Homepage www.pprgymnasium.de

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben erholsame Weihnachtsferien und kommen Sie gut ins Neue Jahr!

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Dieter Fischbach

23.10.20

 

Liebe Eltern!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

 

Mit der heutigen PPR-Info möchte ich Sie mit den wichtigsten Informationen für den Schulbetrieb nach den Herbstferien versorgen.

 

Lehrerfortbildung

Da wir am Montag, den 26. Oktober einen Fortbildungstag zum Thema „Lernen auf Distanz“ durchführen werden, beginnt der Unterricht für Ihre Kinder erst am kommenden Dienstag.

 

Maskenpflicht im Unterricht

Wie Sie sicher bereits aus den Medien erfahren haben, müssen in NRW alle Schüler nun auch im Unterricht wieder eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen.

Diese Regelung gilt zunächst bis zu den Weihnachtsferien.

Da am PPR auch vor den Herbstferien fast alle Schüler freiwillig die MNB auch während des Unterrichts getragen haben, wofür ich mich nochmals ausdrücklich bedanke, ändert sich am Unterrichtsgeschehen so gut wie nichts. Alle übrigen AHA-Regelungen bleiben so, wie sie vor den Herbstferien waren.

 

Urlaubsrückkehrer

Wenn Sie mit Ihrer Familie die Herbstferien genutzt haben, um ins Ausland zu reisen, weise ich Sie darauf hin, dass Sie sich dringend mit dem Gesundheitsamt des Kreisen Siegen-Wittgenstein in Verbindung setzen müssen, um abzuklären, ob Ihr Kind am Dienstag bereits in die Schule kommen darf.

 

Im Zweifelsfall gilt: Das Kind lieber zu Hause lassen, bis Sie den Sachverhalt geklärt haben.

Einen Link zum Gesundheitsamt des Kreises finden Sie auf unserer Homepage.

 

Sie können sich auch an die Corona-Hotline des Kreises wenden:

0271 333-1120 (montags bis freitags, 8:00 bis 16:00 Uhr).

 

Elternsprechtag am 18. November (14 Uhr bis 19 Uhr)

Die anhaltende und sich verschärfende Pandemiesituation zwingt uns dazu, das Format des Elternsprechtags zu modifizieren, um den Publikumsverkehr im Schulgebäude auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das bedeutet für Sie:

 

1.     Sie erhalten alle Informationen zum Leistungsstand Ihres Kindes durch den Klassenlehrer (oder seinen Vertreter). Sie müssen also nur einen Termin vereinbaren.

2.     Für den Gesprächstermin ist eine Dauer von 15 Minuten geplant.

3.     An diesem Gespräch darf, neben dem Klassenlehrer, nur ein Erziehungsberechtigter (bzw. Elternteil) und das betroffene Kind teilnehmen.

4.     Zusätzliche Termine mit Fachkollegen sind an diesem Tag nicht möglich! Die Kollegen stehen Ihnen aber selbstverständlich über die bekannten Kommunikationswege für weitere Informationen zur Verfügung.

 

 

Infotag für Grundschuleltern am 21. November (10 Uhr bis 16 Uhr)

In diesem Jahr kann auch der traditionelle Tag der offenen Tür nicht in der gewohnten Weise stattfinden.

Wir haben uns alternativ für einen Infotag (ohne Schülerbeteiligung) entschieden.

Interessierte Grundschuleltern erhalten in Kleingruppen nach einer kurzen Information eine Führung durch das Schulgebäude, bei der auch weitere Fragen geklärt werden können.

Die Gruppengröße ist auf 14 Teilnehmer (je ein Kind und eine Begleitperson) begrenzt.

Eine Voranmeldung ist erforderlich. Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage.

Ich würde mich freuen, wenn Sie in Ihrem Umfeld für das PPR werben würden.

 

Mensaverpflegung

In der ersten Phase des Schuljahres gab es Beschwerden, dass die Portionen der Mittagsverpflegung nicht ausreichend bemessen seien. Wir sind dem nachgegangen und haben bei unserem Caterer die Einhaltung der zugesicherten Portionsgrößen eingefordert.

 

Auf der anderen Seite mussten wir leider feststellen, dass bei der Mittagsverpflegung unerwartet viel „Essensrest“ entsorgt werden musste. Aufgrund unserer Erfahrungen vermuten wir, dass nicht wenige unserer Schüler das Gericht, das von ihren Eltern bestellt wurde, nicht mochten und lieber etwas anderes gegessen hätten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Ihrem Kind gemeinsam die Bestellungen vornehmen würden. Das wäre aus unserer Sicht ein wichtiger Schritt, um einer unnötigen Entsorgung des Mittagessens vorzubeugen.

 

Das soll es für heute gewesen sein.

 

Aktuelle Informationen finden Sie stets auf unserer Homepage www.pprgymnasium.de

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Dieter Fischbach

25.09.2020

 

Liebe Eltern!

 

Zum ersten Mal erhalten Sie heute einen Elternbrief auf elektronischem Wege.

Dies soll eine schnelle Erreichbarkeit sicherstellen und natürlich Papier sparen.

 

Wie Sie alle wissen, beeinträchtigt die Coronapandemie auch weiterhin den Schulbetrieb. Das gilt auch für das PPR. Die Infektionszahlen steigen derzeit überall. Bislang sind wir zum Glück von notwendigen Quarantänemaßnahmen verschon geblieben.

Wir tragen auch weiterhin durch geeignete Maßnahmen dafür Sorge, dass Hygiene und Infektionsschutz am PPR stets gewährleistet sind.

Auf dem Schulgelände und im Gebäude gilt weiterhin unser Wege- und Pausenbereichs-konzept und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).

Auch für den Unterricht gilt der dringende Appell der Schulgemeinschaft, die MNB zu tagen. Diesen Wunsch finden Sie ebenfalls in einem Schreiben unseres Bürgermeisters formuliert, das Sie als Anhang zu dieser Mail finden.

Möglicherweise herrscht bei Ihnen Unsicherheit, wie Sie sich als Eltern in der aktuellen Situation verhalten sollten, wenn Ihr Kind erkrankt ist.

Generell gilt, dass Sie ihr Kind im Falle einer Erkältung zunächst zu Haus behalten sollten. Wie Sie dann weiter verfahren sollten, können Sie einem Schaubild entnehmen, welches uns und Ihnen das Schulministerium zur Verfügung stellt.

Wir haben dieses Schaubild zu Ihrer Information ebenfalls als Anhang zu dieser Mail hinzugefügt.

 

Alle aktuellen Informationen finden auch Sie stets auf unserer Homepage www.pprgymnasium.de

 

Falls Ihr Kind für (zwei Wochen) in Quarantäne gehen muss, was nur auf Anordnung des Gesundheitsamts geschehen kann, nimmt Ihr Kind über seinen Microsoft-365-Zugang (MS Teams) am Distanzunterricht teil. Ihr Kind sollte in der Zwischenzeit eine Einweisung zur Nutzung dieser Plattform erhalten haben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie für diesen Fall über ein internetfähiges Endgerät (PC/Laptop, Tablet, Smartphone) verfügen.

Sollten sich hier Probleme ergeben, teilen Sie dies bitte dem Klassenlehrer mit. Wir werden dann prüfen, wie wir Sie unterstützen können.

 

Abschließend noch wichtige Termine für das laufende Schuljahr:

 

Bewegliche Ferientage:        15. und 16. Februar, 14. Mai sowie 4. Juni 2021.

 

Pädagogische Tage:      26. Oktober 2020 und 17. Februar 2021                    

(unterrichtsfrei)

Das Datum für einen dritten Tag ist aktuell noch in der Planung.

 

Zeugniskonferenzen:                        25. Januar und 28. Juni 2021

(unterrichtsfrei)

 

Elternsprechtage:                  18. November 2020 und 21. April 2021

(ab 14:00 Uhr)

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Dieter Fischbach

05.09.2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern am PPR,

 

wir befinden uns nach wie vor in einer Pandemiesituation.

Das bedeutet, dass wir alle nach wie vor durch das Coronavirus bedroht sind, auch wenn die Infektionszahlen in unserer Region erfreulich niedrig sind.

 

Die Schulgemeinde des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums ist sich nach intensiven Beratungen einig in der Überzeugung, dass diese Situation nur so bleiben kann, wenn wir als Schulgemeinschaft auch weiter unseren Beitrag dazu leisten und uns konsequent an die AHA-Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske) halten.

 

Wir setzen daher auch weiterhin auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) im Unterricht, worum wir alle Schülerinnen und Schüler herzlich bitten.

 

In den übrigen Bereichen des Schullebens (außerhalb des Unterrichtsraums) ist das Tragen der MNB auch weiterhin verpflichtend.

 

Gleichzeitig begrüßen wir die Erleichterungen, die durch die geänderte Coronaschutzverordnung ab dem 1. September möglich geworden sind, denn uns ist bewusst, dass das bisherige Tragen einer MNB über den kompletten Tag hinweg eine besondere Belastung für alle Betroffenen darstellt.

 

Schülerinnen und Schüler dürfen nun im Unterricht auf ihrem Platz eine Maskenpause einlegen, soweit die Unterrichtssituation das erlaubt. Das bedeutet, dass in dieser Situation alle Schülerinnen und Schüler auf ihrem Platz sitzen müssen und der Lehrer oder die Lehrerin gleichzeitig den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter zur Lerngruppe einhält.

 

Unter diesen Bedingungen ist nun ebenfalls das Konsumieren von Nahrungsmitteln im Unterrichtsraum möglich.

 

Ausnahmen von der Pflicht zum Tragen einer MNB können im Einzelfall aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung auch weiterhin durch den Schulleiter o.V.i.A. genehmigt werden.

 

Herzliche Grüße

Dieter Fischbach

Peter-Paul-Rubens-Gymnasium

Rosterstraße 143

57074 Siegen

Tel: 0271 - 334027

post@pprgymnasium.de

Öffnungszeiten:

Mo-Do von 8-15 Uhr.

Fr von 8-14 Uhr

Kontakt

Nähere Infos hier...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter-Paul-Rubens-Gymnasium